Die Ötillö Swimrun Philosophie:

Einzigartige Rennen an einzigartigen Orten.

Leidenschaft und Mitgefühl. Interdependenz und Solidarität.

 

SWIMRUN ist eine Rückkehr zur Natur, mit zwei elementaren Sportdisziplinen – Schwimmen und Laufen – kombiniert in endloser Reihenfolge. Im Wasser, aus dem Wasser, mit Neoprenanzügen laufen, mit Schuhen schwimmen

… es klingt grenzwertig verrückt, aber dennoch faszinierend, gerade im Team.

 

Wie es begann:

2002 hatten Anders Malm – Besitzer des Utö Värdshus (Zielort) – und ein paar seiner Mitarbeiter (die Anderson Brüder) einen späten Abend an der Bar. Sie forderten sich gegenseitig heraus: „Das letzte Zweierteam in Sandhamn zahlt Hotel, Abendessen und die Drinks“. Zwei Zweierteams starteten am nächsten Morgen mit der einzigen Regel, dass drei verschiedene Restaurants auf den Inseln zwischen Start und Ziel passiert werden mussten. Das letzte Team am Restaurant musste das trinken und bezahlen, was das Team davor für sie bestellt hatte. Sie benötigten mehr als 24 Stunden und waren im Ziel zu erschöpft für eine Siegesfeier. Sie versuchten es im Jahr darauf wieder mit demselben Ergebnis. 

 

Die Organisation

2006 kamen Michael Lemmel und Mats Skott hinzu und machten aus der verrückten Herausforderung ein professionelles Rennen und gelten damit als die Begründer der Swimrun Bewegung. Als professionelle Multisport-Athleten sind sie Pioniere der skandinavischen Adventure Racing Szene und nahmen an über 70 der härtesten Adventure-Rennen weltweit teil.

In den ersten paar Jahren starteten nur 11 Teams und nur zwei kamen innerhalb des Zeitlimits ins Ziel, bis die einzige Möglichkeit erkannten, diese Rennen zu bewältigen: niemals anhalten und ständig in Bewegung bleiben, bis man die Ziellinie sieht. Heute ist Ö till Ö international anerkannt als eines der härtesten Eintagesrennen der Welt.

Aufgrund des großen Interesses wurden 2014 ein Qualifikationsverfahren für eine Teilnahme am Ö till Ö eingeführt. Aktuell gibt es 6 Qualirennen und werden von der SwimRun AG weltweit gemanagt.

(Quelle Wikipedia)

 

Die Zukunft

Die Zukunft von SWIMRUN ist voller Möglichkeiten. SWIMRUN wird die Welt des Sports verändern, die Menschen näher an die Natur bringen und den Respekt der wilden, manchmal chaotischen Landschaften erhöhen.

SWIMRUN-Rennen werden ihr eigenes Gefühl behalten. Sogar wenn Athleten schneller werden, Organisationen professioneller werden und sich viele neue Leute anmelden, wird die Community einzigartig bleiben: Rennen, aber sich um das Wohlbefinden des Gegners kümmern oder auf dem Platz plaudern, aber andere Teams überholen, während wir nach neuen Ideen suchen, die mehr Komfort bieten und diese Produkte testen (manchmal handgemachte Prototypen am Renntag!). 

https://otilloswimrun.com/races/

Klassische  Bewerbe im Osten Österreichs

Unsere Partnerevents